Das Problem mit dem Katzengras

Ein Problem, dass viele Katzenbesitzer kennen, dass ein gekauftes Katzengras oft schon nach wenigen Tagen „abgegrast“ und kaum mehr zu gebrauchen ist. Gerade bei fertig herangezogenen Töpfen aus dem Fachhandel, auf Dauer eine teure Angelegenheit. Hier ein paar Tips, wie ihr euer Katzengras länger haltbar machen könnt. 

Die richtige Sorte zu wählen ist ein wichtiges Kriterium 

Die richtige Sorte

Hafer, Weizen und andere Getreidearten wachsen zwar schnell an, sind aber nicht dafür geeignet, über einen längeren Zeitraum für frisches Katzengras zu sorgen.

Zyperngras, dass auch in vielen Fachgeschäften zwar als solches verkauft wird, ist als Katzengras durch seine scharfkantige Struktur absolut nicht geeignet. Schlimmstenfalls kann es zu Schnittverletzungen führen, weshalb Zyperngras für uns an dieser Stelle ausscheidet. 

Grünlilien filtern Schadstoffe wie Nikotin, Benzol und all die anderen tollen Sachen, die sich in unserer Atemluft befinden und speichern diese in den Blättern ab. Erfahre hier mehr zum Thema ››

Ideal für unser Projekt, Katzengras über Monate frisch halten, ist eine Mischung aus verschiedenen geeigneten Rasensorten. Auch die meisten Katzen bevorzugen solches Katzengras.

Katzengras über Monate haltbar machen

Die 3 Topf Strategie

Pflanze oder kaufe dir 3 Töpfe mit Katzengras. Den ersten stellst du deiner Katze zur Verfügung. Die beiden anderen stellst du an einen hellen Platz, an den deine Katze keinen Zugang hat… viel Spass beim suchen! 😉 

Ist Topf Nummer 1 zur Hälfte abgemäht, kommt Topf Nummer 2 zum Einsatz… und so weiter. Die Rotation von 3 Töpfen hat sich bei uns als ideal herausgestellt. Bei nur zwei Töpfen ist die Erholungszeit für das einzelne Katzengras zu gering.

Die überdimensionierte Strategie

Besorge eine tiefe Schale oder einen niedrigeren Topf mit mindestens 5 Liter Volumen. Pflanze dort dein Katzengras ein. Durch die schiere Menge hat das Katzengras die benötigte Zeit sich zu erholen. Durch die Relativ grosse Menge an Erde können genügend Wurzeln ausgebildet werden, die für die Versorgung mit Nährstoffen verantwortlich sind. Ein weiterer Vorteil ist die Feuchtigkeitsregulierung, dadurch ist das Katzengras weit weniger pflegeintensiv. 

Katzengras düngen

Katzengras düngen ist ein sensibles Thema. Planst du nicht, dein Katzengras über Monate zu erhalten, brauchst du keinen Dünger verwenden. 

Möchtest du aber, dass dein Katzengras über Monate hinweg wächst und gedeiht, wirst du auf eine leichte Düngerzugabe nicht verzichten können. 

Wir empfehlen einen BIO Kräuterdünger, dieser ist für essbare Pflanzen geeignet. Weder ein rein organischer Dünger selbst, noch die aufgenommenen Nährstoffe in den Pflanzen, schaden bei richtiger Anwendung deiner Katze. 

Wichtiger Hinweis!

Bitte beachte die Anleitung des verwendeten Dünger genau… gib im Zweifelsfall immer weniger als angegeben! Achte vor allem in den Wintermonaten darauf, nicht zu viel zu düngen!

Wir empfehlen, genau die Hälfte der angegebenen Menge zu verwenden und mit dem Gießwasser von unten zu verabreichen.

Mit diesen einfachen Tips sollte es dir möglich sein, dein Katzengras über Monate haltbar zu machen. 

Kira Gates Katzengras extra soft und indoor

Indoor

Unser Katzengras das speziell für Innenräume entwickelt wurde. Vereinzelt hatten unsere Kunden das Problem, mit normalen Katzengrassamen in Innenräumen nicht das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Deshalb haben wir ein spezielles Produkt für diesen Zweck entwickelt. Es wächst schneller und liefert zudem in den Wintermonaten oder weniger hellen Umgebungen zuverlässig frisches Katzengras.   

Extra soft

Extra feine Halme! Auch für ältere Katzen oder empfindliche Mägen geeignet. Unnötiges erbrechen ohne Haarklumpen wird vermindert. Im vergleich zu anderen Katzengras Sorten sehr weich und saftig. Feine Halme die nicht einschneiden. Extra Soft, dennoch robust und schnell nachwachsend.

Darf es ein bisschen mehr sein?

Mit der Kira Gates Starter Box für Katzengärten und den hier auf der Webseite verfügbaren Videos kannst du deiner Katze schnell und einfach ihren eigenen kleinen Garten anlegen. 

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Pingback: itemprop="name">Warum Katzengras so wichtig ist - Kira Gates

Kommentare sind geschlossen.